23. Mai 2024

Ich bin jetzt Kunst – Ende der Karriere?

Endlich bin ich Kunst! Ich durfte in einer Videoinstallation mit wirken. Als Kommentator. Als was sonst?

Das hat super Spaß gemacht und war echt eine Herausforderung. Künstler Christian Jankowski hat sich das Projekt „Sportstunde im Ratssaal“ ausgedacht. Kinder einer Realschule sollten im Saal des Dortmunder Rathauses turnen und Übungen machen. Ich sollte das live kommentieren. Aber nicht wie ein Sport-Kommentator, sondern wie einer, der sonst über Politik berichtet.

Christian Jankowski und ich bei der Eröffnung

Also habe ich immer wieder Parallel zwischen den Kindern und politischen Sitzungen gezogen: „Werden sie an einem Strang ziehen oder wie immer gegeneinander arbeiten“? „Die Grünen arbeiten mit den Gelben zusammen“. „Alle bekommen Respekt und Applaus. Daran sollten sich die Politiker ein Beispiel nehmen“. Naja, was einem so spontan einfällt, wenn man nicht weiß, was auf dem Feld äh im Ratssaal passiert.

Jankowski hat später die Bilder der Turnstunde geschnitten und bearbeitet und meine Kommentare integriert. Die Videoinstallation stammt vom Berliner Künstler Christian Jankowski, der schon auf der Kunst-Biennale in Venedig ausgestellt. Er hat auch schon in Rockbands gespielt und saß in der Kurzfilm-Jury der Berlinale. Und ist ein klasse Typ.

Das Werk ist zuerst in der Ausstellung „Kopfüber in die Kunst“ im Museum am Ostwall im Dortmunder U zu sehen. Es kriegt danach englische Untertitel und tourt durch Museen in aller Welt. Mal schauen, ob ich es dort mal besuche…

Video von der Biennale Venedig